Ug-99 bedroht die weltweite Weizenernte


Bei Ug99, auch Schwarzrost genannt, handelt es sich um einen Pilz, der weltweit Weizenfelder befällt. Von einigen wird der Pilz bereits als “tickende Zeitbombe” bezeichnet. Der Name setzt sich aus 1999, dem Jahr der ersten Entdeckung des Pilzes, und Uganda, dem Land in welchem er zum ersten mal identifiziert wurde, zusammen.

Forscher befürchten, dass Ug99 mehr als 80% der weltweiten Weizenfelder zerstören könnte, während er sich vom Osten Afrikas aus verbreitet. Mittlerweile hat der Pilz bereits den Iran erreicht. Die Experten erwarten eine weitere Ausbreitung nach Nordindien und Pakistan, von dort aus wird der Wind die Pilzsporen unweigerlich bis nach Russland, China und schließlich sogar Nordamerika tragen.

Bei einer großflächigen Zerstörung der Weizenernte drohen vor allem in den Schwellenländern Hungersnöte.

Quelle: http://www.rohstoff-welt.de/news/artikel.php?sid=17380

Da wird einem doch ganz bange, wenn man mal darüber nachdenkt das die Ernährung der Weltbevölkerung vom Getreide abhängig ist und diese Variante des Schwarzrost-Pilzes sich in Afrika auf Weizen ganz plötzlich und rasend schnell ausgebreitet hat. Schätzungsweise wird sich die Variante Ug-99 in den nächsten Jahren aufgrund von Winden in höheren Luftschichten nach Pakistan und von da aus nordöstlich und östlich weiter nach Asien ausbreiten. Bis vor kurzem galten die nun befallenen Zuchtlinien gegenüber dem Schwarzrost noch als resistent, doch die Pilzvariante Ug-99 hat die Resistenz anscheinend überwunden.

Verwunderlich ist nur, dass dieser Pilz seit neustem auf der Kriegswaffenliste steht und kaum einer darüber informiert ist, dass er überhaupt existiert. Des Weiteren wird uns doch ständig eine Überbevölkerung auf der Welt eingeredet, aber das Porblem haben doch unsere lieben Bilderberger schon für uns gelöst: man wird die Weltbevölkerung auf 1 Milliarde reduzieren. Wäre ja schon ein  bissschen auffällig alle zu erschießen, nicht wahr? Aber so eine Hungersnot, wie sie momentan in vielen Teilen Afrikas etc. stattfindet, wäre doch eine prima Lösung , um einen Teil der Menschen schweren Schicksals sterben zu lassen oder? Und um alles ein bisschen zu beschleunigen, könnte man doch einen extrem resistenten Pflanzenpilz, der sich dazu noch sehr schnell verbreitet, mittels Chjemtrails über die Länder verteilen und man beginnt in Afrika, weil sich doch sowieso kaum einer wirklich um die Länder schert. Das ist dann nur dieses typische Pseudo-Mitleid, was hungernden und ausgebeuteten Menschen auch nicht hilft, und dann aber wieder in den Supermarkt gehen und billige Schokolade kaufen wollen.

Advertisements

Kinder-Überraschung


In jedem 7. Ei steckt ein Terrorist!

Und nicht vergessen: schön euren Kindern kaufen, denn die sollen ja nicht wissen, sondern glauben! Danke für die Mithilfe!

Das menschliche Miteinander


Warum verändert sich das Verhalten der Menschheit untereinander so schleichend, aber dennoch gravierend?

Statt Vertrauen und Offenheit herrscht Misstrauen und Ignoranz. Statt Mitgefühl und Interesse herrscht Konkurrenz und Egoismus. Statt Emotionen und Hilfsbereitschaft herrscht Distanz und Kälte.

Betrachtet man Begegnungen zwischen Fremden, fällt einem immer wieder eines auf: jeder guckt an dem Anderen vorbei starr fixiert auf irgendein Objekt in der Ferne, man nimmt sich scheinbar gar nicht wahr, ignoriert sich völlig, als wäre der Andere Luft und wenn sich die Blicke doch tatsächlich begegnen, sind sie geprägt von Arroganz, Feindseligkeit, Hass, Vorurteilen, Angst und Misstrauen. Es fehlt an Unvoreingenommenheit, Freundlichkeit, Interesse und Toleranz.

Betrachtet man zwischenmenschliche Beziehungen, fällt einem immer wieder eines auf: die Kommunikation findet immer mehr in virtuellen Räumen statt, wo man sich nicht sieht, den Anderen gar nicht beobachten und fühlen kann. Es fehlt völlig an Interesse, deswegen hört man sich nicht mehr gegenseitig zu, entwickelt kein Mitgefühl mehr und konkurriert ständig und grundlos. Es gibt eigentlich gar keine Konkurrenz zwischen Menschen, denn jeder Mensch ist eigen und anders, man kann uns gar nicht vergleichen, auch wenn uns das immer suggeriert wird, dazu sind wir Menschen viel zu komplex und einzigartig. Man erzeugt künstliche Konkurrenz und gibt uns das Gefühl, wie müssten uns immer beweisen und ein bestimmtes Erwartungsbild erfüllen.

Die Menschen entwickeln sich immer mehr zu funktionierenden Maschinen und ichbezogenen, fremdartigen Wesen ohne eigenen Willen und Denken. Aus starken Gemeinschaften werden viele Einzelkämpfer, aber die Mehrheit ist dem Leben im Alleinkampf gar nicht gewachsen, was überhaupt nicht zu verurteilen oder negativ auszulegen ist, denn es liegt gar nicht unbedingt in unserer Natur Einzelkämpfer zu sein, schon unsere Vorfahren haben immer in Gruppen und Gemeinschaften gelebt. Immer mehr Menschen brechen unter dem zunehmenden Druck Einzelkämpfer sein zu müssen ein, deswegen steigt auch die Rate der psychischen Erkrankungen und Suizide.

Wir müssen zu dem zurückkehren, was unsere Natur ist und zu dem Leben, was unsere Vorfahren mal gelebt haben!

Radiomitschnitt über Chemtrails


Hört endlich auf mit euren Vorurteilen, eurer Festgefahrenheit und Ignoranz den Dingen gegenüber! Informiert euch erstmal, bevor ihr euch ein Urteil bildet und das im Internet, denn das ist noch weitgehend frei von Zensur im Gegensatz zu eurer Propaganda-Kiste im Wohnzimmer!

Hier geht es um eure Gesundheit, um euer Leben und es ist keine Verschwörungstheorie! Wundert ihr euch nicht über die steil steigende Krebs- und Alzheimerrate? Kennt ihr nicht schon alle in Familien- oder Freundeskreisen mindestens einen der unter diesen Krankheiten leidet oder seid ihr sogar schon selbst betroffen? Denkt ihr immer noch, das sei normal oder es ist eine Verschwörung? Wenn ihr das immer noch glaubt, dann guckt doch zum Himmel, dann seht ihr es doch oder wollt ihr nicht sehen?

Beobachtet doch mal unsere schönen, sonnigen Sommertage: Am Morgen ist der Himmel noch so schön blau und bereits da fliegen schon die ersten Flugzeuge und versprühen ein Netz voller Chemtrails. Und schon wird der Himmel immer milchiger, weiß und ist voller Schlieren. Wo war denn noch gleich unser Sonnentag mit dem tiefblauen Himmel? Blättert mal ein paar Jahre/Jahrzehnte zurück und stellt euch nur die Frage: War das schon immer so?

Krebs – Die verschwiegene Wahrheit


Wir Menschen machen uns selber krank und werden uns irgendwann selber ausrotten, wenn wir so weiter machen, immer nur wegschauen und uns immer nur auf die kleinen Sorgen fokussieren und ablenken lassen. Wir müssen endlich anfangen die richtigen Probleme anzupacken und die nicht immer vor uns herzuschieben und zu sagen man kann ja sowieso nichts machen. Während der französischen Revolution sind die Menschen auch nicht gleichgültig Zuhause im Warmen sitzen geblieben, haben sich nur um ihr Leben gekümmert und einfach gesagt, es ändert sich ja doch nichts, sie sind auch auf die Straßen gegangen und haben sich gewehrt. Warum können wir das nicht? Wollt ihr wirklich an Krebs und all den anderen Krankheiten erkranken? Ihr zuckt gleichgültig mit den Schultern? Wisst ihr überhaupt was Krebs bedeutet? Das ist keine 2-wöchige Grippe, die man mit Medikamenten behandelt, es bedeutet LEIDEN, SCHMERZEN und kann euer LEBEN kosten! Würdet ihr euch nicht wehren, wenn man euch foltern wollen würde? Warum tut ihr dann nichts?

mehr Überwachung für mehr Sicherheit…


… denn wir alle sind Terroristen!


Na, habt ihr auch zum 10. Mal an der Seite der Amis um die Verstorbenen vom 11.September mitgetrauert und wieder wüst die arabische Welt beschimpft, wo doch die vermeintlichen Terroristen herkamen? Ihr befürwortet sicherlich auch, dass wir uns auf dem Weg zur totalen Überwachung befinden, denn dadurch wird ja schließlich verhindert, dass es jemals wieder Terroranschläge gibt und ihr fühlt euch dann bestimmt sicherer, weil durch die totale Überwachung natürlich die Opfer geschützt sind und nichts mehr passieren kann (sieht man ja an überwachten Bahnhöfen, wo Schlägereien immer schön mitgezeichnet werden und natürlich auch eingegriffen wird). Nur so nebenbei, dass wir dabei unsere Rechte, unsere Freiheit und unsere Demokratien verlieren ist eben eine unausweichliche, nicht so gravierende Nebenwirkung, ebenso wie die neue Weltordnung immer schneller auf uns zurollt, die auf jeden Fall zu unserem Besten ist und total positiv zu beurteilen ist, deswegen hält man sie ja auch vor uns geheim und leugnet sie, dann ist der Überraschungseffekt doch größer!

Nur als kleiner Tipp: ihr solltet mal eure Flimmerkiste ausschalten (nur Lügen und Propaganda), euch im Internet informieren (dort gibt es noch freie Seiten und denkende Menschen), selber denken und euch dann eine Meinung bilden! Googelt einfach mal Bilderberger, neue Weltordnung, RFID-Chip, Chemtrails, Haarp usw.

Ihr sagt jetzt sehr wahrscheinlich, ihr habt keine Zeit, um euch mit solchem Schwachsinn auseinanderzusetzen? Das ist genau unser Problem! Jeder ist nur mit seinen angeblichen eigenen Problemen beschäftigt und mit seinem eigenen Leben. Aber das was man mit uns vorhat, betrifft das Leben von uns allen und es geht hier nicht darum, ob wir 100€ weniger im Monat verdienen, sondern es geht um unsere Rechte und unsere Freiheit, um die man uns berauben will. Total mitleidig und betroffen urteilt ihr über das Leben im Nationalsozialismus, aber gleichgültig urteilt ihr über das Leben von heute.  Dabei leben wir noch immer in einer Diktatur, die aber ein sehr viel schlimmeres Ausmaß annimmt als die im Nationalsozialismus, denn eine kleine Elite namens Bilderberger versucht die Weltmacht an sich zu reißen und uns zu beherrschen. Aber das sind ja alles Verschwörungstheorien, genau wie Leute, die sich gegen die Diktatur im 3. Reich gewehrt haben natürlich auch alle Verschwörungstheoretiker und Volkshetzer waren. Aber es stimmt ja auch alles, was uns über die Medien mitgeteilt wird. Früher hat man uns die Wahrheit übers Radio erzählt, heute übers Fernsehen. Das sieht man ganz besonders, wenn man sich mal das geistreiche Tagesprogramm der Privatsender ansieht oder die seriösen Dokumentationen und Kochsendungen auf den öffentlichen Sendern, was natürlich nicht zu unserer Ablenkung dienen soll, sondern uns helfen soll unseren eigenen Horizont zu erweitern.

Lebt ruhig weiter in eurer Scheinwelt voller Lügen und macht euch Gedanken darüber, was der Nachbar denkt, ob eure Arbeitskollegen euch mögen oder was es morgen zu essen gibt, aber beschwert euch nicht, wenn ihr eines Tages wach werdet und ihr nichts mehr habt!